Über mich

Geboren und aufgewachsen in der wunderschönen Hansestadt Wesel in Nordrhein-Westfalen.  Chris, 25 Jahre alt und leidenschaftlicher Raubfischangler.

Durch die unmittelbare Nähe zum Rhein und die Leidenschaft meines Großvaters, hatte ich keine andere Möglichkeit als mein Interesse der Angelei zu widmen. Was ein Glück für mich      ( und meinem Tackle-Dealer 😉 )! Im frühen Alter von ca 5 Jahren hat mein Opa mich die ersten Male mitgenommen. Vom Köderfischangeln, über Rotaugen, bis hin zu großen Winterhechten. Auch damals lag der Schwerpunkt eher auf unseren geliebten Räubern.

Nach den ersten wunderschönen Stunden am Wasser hatte ich Blut geleckt. Das Gefühl der puren Natur und die ständige Spannung hatten mich in ihren Bann gezogen.

Leider kam es so, wie es oft mit früh entdeckten Leidenschaften ist, sie rückte immer mehr in den Hintergrund. Mit dem Einsatz der Pubertät wurde Fußball und das Treffen mit Freunden auf dem Bolzplatz immer wichtiger. Der Kontakt zur Angelei wurde stetig weniger.

Ich machte mein Fachabitur und begann den Start in das Berufsleben. Auf einer beruflichen Weiterbildung in Plön ( Schleswig-Holstein ) lernte ich Marcel kennen, der mich wieder zurück zu meiner Leidenschaft führen sollte. Zwischen den Vorträgen kamen wir ins Gespräch und unterhielten uns über unsere Hobbies.

Er erzählte mir von seiner Teammitgliedschaft bei DAM. Wow. Teamangler bei DAM?! Wir unterhielten uns auch noch nach Feierabend über das Angeln und wie er dazu kam. Er fragte mich ob ich am Folgetag nicht mit auf den Plöner See fahren möchte und erklärte mir dass es in Schleswig-Holstein möglich ist eine Touristenkarte zu erwerben. Damit war auch ich berechtigt zu angeln.

Nach einigen Anfangsschwierigkeiten ging es mir wieder relativ gut von der Hand. Leider blieb dieser Tag fischlos, allerdings hatte mich das „Angelfieber“ wieder gepackt. Seit diesem Tag waren wir jeden zweiten Tag auf dem Wasser und sind hin und wieder auch mit einigen Barschen und kleinen Hechten belohnt worden.

Der erste Biss, dieses „Tock“ in der Rute, und der Drill, einfach nur Adrenalin pur!

Nach meinem dreimonatigen Intermezzo im Norden unserer schönen Republik, ging es für mich zurück nach Hause.

Ich wohne in der Nähe von Koblenz. Nur 30 km trennen mich von meinem Hausgewässer. Die Mosel.

Kaum Zuhause angekommen, informierte ich mich direkt bei einem lokalen Angelladen nach Vorbereitungskursen für den Fischereischein. Nach einem informativen Gespräch ging es direkt an den Laptop. Ich füllte das Anmeldeformular für den Vorbereitungskurs aus und brachte es direkt zu dem Ausbildungsreferenten.

Jetzt hieß es nur noch warten…..warten…..und warten. Ein gutes halbes Jahr verging, bis der Kompaktkurs startete. Dann war es soweit, der Tag der Prüfung!

Ich war positiv aufgeregt, da ich wusste dass wenn ich die Prüfung bestehe, es dann endlich losgehen kann. Nach bestandener Prüfung ging es zur Stadtverwaltung. Dort empfing ich dann meinen Fischereischein. Was ein geiles Gefühl! Jetzt noch schnell die Gewässerkarte organisieren und los gehts.

Seit diesem Tag Versuch ich so oft wie möglich am Wasser zu sein! 2016 war es fast jeder zweite Tag. 2017 leider ein bisschen weniger und 2018, naja warten wir es ab wo die Reise hingeht!

Eins kann ich euch aber versprechen! Es wird definitiv interessant. Da ich mich momentan für längere Zeit in Leipzig befinde werde ich ab Mai (Ende der Schonzeit) hier die Gegend unsicher machen und neue Gewässer erkunden. Bis es soweit ist, werde ich euch mein Tackle vorstellen und am Wochenende die wunderbare Mosel unsicher machen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: